Integrale Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie ist eine sehr alte Heilmethode, die bereits in den verschiedensten Kulturen praktiziert wurde. Am Fuß, aber auch beispielsweise an der Hand und am Ohr findet man spezielle Reflexzonen, die durch eine gezielte Stimulation im Körper eine Reaktion hervorruft.

Die Integrale Fußreflexzonentherapie basiert auf dem die Heilung unterstützenden energetischen Behandlungs- und Heilungskonzept nach Yashi Kunz und integriert sowohl Organreflexzonen wie auch Nervenreflexzonen am Fuß.

 

Durch die Fußreflexzonentherapie kann

- die Durchblutung der Organe erhöht,

- Muskeln, Nerven und die Wirbelsäule entspannt,

- die Lymphe entstaut, Blockierungen gelöst,

- die Vitalität und die Abwehrkräfte gesteigert,

- die Entgiftung angeregt werden.

 

Über den Ausgleich des Vegetativums wird das Herzkreislaufsystem entlastet. Der Atem kann freier fließen und der Mensch kommt zur Ruhe.

Menschen, die vegetativ energetisch ausgelaugt sind (z.B. burn-out-syndrom) können eine relativ schnelle Regeneration erfahren.

Die Aufnahmebereitschaft und Verarbeitungsfähigkeit des Menschen auf der körperlichen (Medikamente werden besser aufgenommen) wie auch auf der seelisch-geistigen Ebene wird gesteigert und ermöglicht so tiefgreifende Selbstheilungsprozesse.